Sie können die aktuellen AGB für jederzeit, auch nach Vertragsschluss, aufrufen, ausdrucken oder hier herunterladen.

Besondere Nutzungsbedingungen

Diese „Nutzungsbedingungen – FLOWFACT“ gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FLOWFACT GmbH (nachfolgend „FLOWFACT AGB“).

I. Vertragsgegenstand, Leistungen der FLOWFACT GmbH

1. Die nachfolgenden Bestimmungen regeln die Online-Bereitstellung und Online-Nutzung der jeweils aktuellen Version der in dem individuellen Angebot der FLOWFACT GmbH vereinbarten FLOWFACT Software (nachfolgend insgesamt „Software“).

2. Der Kunde erhält die technische Möglichkeit und Berechtigung, auf die Software im Sinne einer Software as a Service (SaaS) Lösung über das Internet zuzugreifen. Dieses Produkt steht ausschließlich zur Nutzung über das Internet zur Verfügung. Der Kunde ist für die ausreichende Anbindung an das Internet, z.B. über DSL oder sonstige Breitbandanschlüsse, sowie die Einhaltung der Systemvoraussetzungen selbst verantwortlich.

3. Zugang zu der Software erhält der Kunde durch Registrierung. Hierzu muss er seinen Namen, seine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Anschließend erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Bestätigungscode zur Freischaltung seines Accounts. Mit erfolgreicher Freischaltung des Accounts kann der Kunde die Software nutzen.

II. Nutzungsrechte und unberechtigte Nutzungen durch Dritte

1. Der Kunde erhält das nicht ausschließliche, zeitlich auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränkte Recht, auf die Software in ihrer jeweils aktuellen Version über das Internet zuzugreifen und die mit der Software verbundenen Funktionalitäten gemäß diesem Vertrag zu nutzen. Darüber hinausgehende Rechte an der Software erhält der Kunde nicht.

2. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Software über die nach Maßgabe dieses Vertrages erlaubte Nutzung hinaus zu nutzen oder von Dritten nutzen zu lassen oder sie Dritten zugänglich zu machen. Insbesondere ist es dem Kunden nicht gestattet, die Software oder Teile davon zu vervielfältigen, öffentlich zugänglich zu machen, zu veräußern oder zeitlich begrenzt zu überlassen, vor allem nicht zu vermieten oder zu verleihen.

III. Pflichten des Kunden

1. Der Kunde wird die ihn zur Leistungserbringung und -abwicklung dieses Vertrages treffenden Pflichten erfüllen. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Hardware auf der die Software genutzt werden soll, den erforderlichen Systemvoraussetzungen entspricht. Der Kunde ist für Rechtmäßigkeit der Verarbeitung sowie der Richtigkeit der in die Software eingestellten und/oder mittels der Software veröffentlichten Daten allein verantwortlich. Der Kunde gestattet die regelmäßige Durchführung von Untersuchungen und Analysen zu Art und Umfang der Softwarenutzung des Kunden und die Erstellung und Lieferung von entsprechenden Reports zum Zwecke der Beratung des Kunden hinsichtlich der Optimierung der Nutzung der Software.

2. Der Kunde verpflichtet sich insbesondere
a) die Software und den zur Verfügung gestellten Speicherplatz nicht rechtswidrig und/oder missbräuchlich zu nutzen oder nutzen zu lassen (z.B. indem Rechte zur Nutzung und/oder Bearbeitung entsprechender Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstigen Dateien fehlen), insbesondere nicht
▪ verleumderisch oder ehrverletzend für andere natürliche oder juristische Personen;
▪ unter Verletzung geschützter Rechte Dritter wie Urheber- und Leistungsschutzrechte, Marken- und sonstige Kennzeichnungsrechte, Patentrechte, Geschäftsgeheimnisse oder Vertraulichkeitsvereinbarungen;
▪ Personen oder Sachen Schäden zufügen oder Personen auf andere Weise belästigen;
▪ die Rechte anderer Personen auf Schutz der Privatsphäre oder ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht verletzen;
▪ pornografische, obszöne oder herabwürdigende Materialen einstellen;
▪ zu gesetzeswidrigen Handlungen auffordern oder diese fördern; und/oder
▪ dies in einer Weise tun, die gemäß geltendem Recht zu straf- oder zivilrechtlicher Verfolgung führen kann;
▪ in einer Art und Weise zu nutzen, die geeignet ist, den guten Ruf der FLOWFACT GmbH zu gefährden oder zu schädigen;

b) den möglichen Austausch von elektronischen Nachrichten nicht missbräuchlich für den unaufgeforderten Versand von Nachrichten oder Informationen an Dritte zu Werbezwecken (Spam) zu nutzen;

c) die erforderliche Einwilligung des jeweils Betroffenen einholen, soweit er im Rahmen der Nutzung der Software personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt und kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift;

d) vor der Versendung von Daten und Informationen diese auf Viren zu prüfen und dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einzusetzen; der Kunde ist zudem verpflichtet, die Betriebssicherheit der Systeme der FLOWFACT GmbH nicht zu gefährden – dies gilt insbesondere für unsachgemäße Nutzung oder die Installation fremder Software;

e) Benutzerkennung und Passwort für den jeweiligen User-Account geheim zu halten und nicht weiter zu geben und

f) Störungen der FLOWFACT GmbH unverzüglich zu melden (E-Mail ist ausreichend).

3. Der Kunde verpflichtet sich darüber hinaus die FLOWFACT GmbH bei Verstößen gegen die Verpflichtungen aus Ziff. III.2 auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen Dritter einschließlich anfallender Kosten freizustellen. Erkennt der Kunde oder muss er erkennen, dass ein Verstoß gegen diese Verpflichtungen droht, besteht die Pflicht zur unverzüglichen Unterrichtung der FLOWFACT GmbH.

4. Die FLOWFACT GmbH ist im Rahmen der Veröffentlichung von Immobilienangeboten des Kunden auf Internetportalen berechtigt, bei der Übertragung von Bildern, Fotografien, Grundrissen und/oder sonstigen Dateien in Internetportale, die der Kunde über die entsprechende Schnittstelle der Software vornimmt, ein Zeichen der FLOWFACT GmbH in diese Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstige Dateien zu integrieren. Der Kunde garantiert, dass er über die erforderlichen Rechte zur Vornahme dieser Integration verfügt, insbesondere über das Recht zur Bearbeitung entsprechender Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstiger Dateien. Die FLOWFACT GmbH ist ferner berechtigt, vom Kunden mittels der Software versendete E-Mails automatisch mit einem Zusatz zu versehen, der die Versendung über die Software kennzeichnet (z.B. „Diese Mail wurde mit FLOW-FACT erstellt und versendet.“).

IV. Vertragswidrige Nutzung der Software

1. Die FLOWFACT GmbH ist berechtigt, bei Verstoß des Kunden gegen eine der in diesem Vertrag festgelegten wesentlichen Pflichten, insbesondere bei Verstoß gegen die in Ziff. III.2 genannten Pflichten, den Zugang des Kunden zur Software und zu dessen Daten zu sperren. Der Zugang wird erst dann wiederhergestellt, wenn der Verstoß gegen die betroffene wesentliche Pflicht dauerhaft be-seitigt bzw. die Wiederholungsgefahr durch Abgabe einer angemessenen strafbewehrten Unterlassungserklärung gegenüber der FLOWFACT GmbH sichergestellt ist. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatliche Vergütung zu zahlen.

2. Die FLOWFACT GmbH ist berechtigt, bei einem Verstoß gegen Ziff. III.2 die betroffenen Daten zu löschen.

3. Für jeden Fall, in dem der Kunde die Nutzung der Software durch Dritte entgegen Ziff. II.2 schuldhaft ermöglicht, hat der Kunde jeweils eine sofort fällige Vertragsstrafe in Höhe der dreifachen monatlichen Vergütung zu zahlen. Die Geltendmachung von Schadensersatz im Rahmen von Ziff. VII der FLOWFACT AGB bleibt der FLOWFACT GmbH vorbehalten. In diesem Fall wird die Vertragsstrafe auf den Schadensersatzanspruch angerechnet.

4. Im Falle einer unberechtigten Ermöglichung des Zugangs zur Software hat der Kunde der FLOW-FACT GmbH zudem auf Verlangen unverzüglich sämtliche Angaben zur Geltendmachung der Ansprüche gegen den unbefugten Kunden zu machen, insbesondere dessen Namen und Anschrift mitzuteilen.

V. Verfügbarkeit

1. Die FLOWFACT GmbH stellt die Software an ihrem Übergabepunkt zum Internet mit einer durch-schnittlichen Verfügbarkeit von 98% bezogen auf das Kalenderjahr zur Verfügung.

2. Die FLOWFACT GmbH ist berechtigt, Pflege- und Wartungsarbeiten durchzuführen und die Bereitstellung von der Software aus diesem Grunde einzustellen oder zu beschränken (Scheduled Down-time), der Kunde wird hiervon unterrichtet. Ist für die FLOWFACT GmbH absehbar, dass die Scheduled Downtime eine Stunde überschreiten wird, so wird sie dem Kunden dies mindestens eine Woche vor Beginn der jeweiligen Arbeiten per E-Mail mitteilen. Pflege- und Wartungsarbeiten werden von der FLOWFACT GmbH nach Möglichkeit in Zeiträumen geringer Nutzung durchgeführt. Scheduled Downtimes bleiben bei der Bemessung der gewährleisteten Verfügbarkeit unberücksichtigt. Die Scheduled Downtimes dürfen jedoch pro Monat die Gesamtdauer von drei Stunden nicht überschreiten.

VI. Vergütung

1. Für die von der FLOWFACT GmbH gemäß diesem Vertrag zu erbringenden Leistungen zahlt der Kunde die in dem jeweiligen Angebot der FLOWFACT GmbH niedergelegten Preise. Innerhalb der Software können weitere kostenpflichtige Käufe getätigt werden.

2. Die Zahlungsbedingungen sind in Ziff. V der FLOWFACT AGB geregelt.

VII. Datenverarbeitung im Auftrag

1. Alle vom Kunden an die FLOWFACT GmbH übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet die FLOWFACT GmbH als Auftragsdatenverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO. Genaueres regelt Ziff. XI „Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag“ der FLOWFACT AGB.

2. Der Kunde beauftragt die FLOWFACT GmbH mit der zur Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen erforderlichen Datenverarbeitung.

VIII. Vertragslaufzeit, Kündigung und Pflichten bei Vertragsbeendigung

1. Der Vertrag wird für eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten geschlossen. Er verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, sofern er nicht von einer der Parteien mit einer Frist von einem Monat zu dem jeweiligen Laufzeitende gekündigt wird. Die Kündigung kann online innerhalb der Software oder schriftlich erfolgen. Bei schriftlicher Kündigung ist das Datum des Poststempels maßgeblich.

2. Über die in Ziff. IX der FLOWFACT AGB genannten Gründen zur außerordentlichen Kündigung hinaus hat die FLOWFACT GmbH das Recht, dieses Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen, wenn der Kunde gegen wesentliche Vertragspflichten, insbesondere die ihm gem. Ziff. III.2 (Geheimhaltung der Zugangsdaten) obliegenden Pflichten verstößt.

3. Die FLOWFACT GmbH wird dem Kunden die von ihm in der Software gespeicherten Daten bei Vertragsende in elektronischer Form aushändigen. Alternativ wird die FLOWFACT GmbH diese Daten, soweit der Kunde auf eine entsprechende Anfrage ausdrücklich schriftlich (E-Mail genügt) zugestimmt hat, datenschutzgerecht entsorgen.

4. Der Kunde ist verpflichtet, bei Vertragsbeendigung jedwede Nutzung der Software zu unterlassen.

IX. Kontakt

FLOWFACT GmbH
Holweider Straße 2a
51065 Köln

Telefon +49 221 995 90-0
Telefax +49 221 995 90-110

Amtsgericht Köln HRB 83141
Geschäftsführer: Daniel Kim, Rafael Palluch

www.flowfact.de info@flowfact.de