Präambel

Dieser Vertrag dient der langfristigen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit der Vertragspartner. Vertragspartner sind die FLOWFACT GmbH (nachfolgend auch Anbieter genannt) und der Leistungsempfänger (nachfolgend auch Anwender genannt).

Die Produkte Performer Cloud CRM und Universal CRM werden nachfolgend zusammengefasst FLOWFACT Cloud Produkte genannt.

I. Vertragsgegenstand

Individualservice – Der Anwender erhält einen Individualservice durch ein spezielles FLOWFACT-Serviceteam, welches eigens für diese Aufgabe mit dem Ziel einer optimalen Anwenderbetreuung geschaffen wurde. Dieses Team beantwortet persönlich die speziellen und individuellen Serviceanfragen des Anwenders.

  1. Serviceanforderung und Leistung – Der Individualservice wird i.d.R. per automatisiertem Verfahren über Internet oder E-Mail angefordert, und wird per Rückruf, der Rückruf ist für den Anwender innerhalb Deutschlands kostenfrei, oder in einfachen Fällen per E-Mail-Antwort realisiert. Die Rückrufzeiten der Hotline sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr. Sollte eine Serviceanfrage nicht sofort beantwortet werden können, so erhält der Anwender eine Rückmeldung in der Regel innerhalb von 24 Stunden.
  2. Serviceforum – Der Anwender erhält Zugang zum Serviceforum der FLOWFACT GmbH, das die wichtigsten Themenstellungen sowie Tipps und Tricks zu FLOWFACT darstellt. Vorlagen und individuelle Einrichtungen sind keine Bestandteile dieser Schulung bzw. Einarbeitung.
  3. Fernzugriffssoftware – für die Produkte Service- und Aktualitätsbündnis FLOWFACT CRM und Mietvertrag FLOWFACT CRM Die FLOWFACT GmbH stellt dem Anwender kostenfrei eine Fernzugriffssoftware bereit, mit Hilfe derer bei Bedarf und unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten auf ausdrücklichen Kundenwunsch ein direkter Zugriff auf das PC-System des Anwenders nach dessen jeweiliger Freigabe möglich ist.
  4. Programmupdates / Softwareaktualität
    1. für die Produkte Service- und Aktualitatsbündnis FLOWFACT CRM und Mietvertrag FLOWFACT CRM gilt eine kostenfreie Überlassung von neuen Programmversionen (Verbesserungen und Änderungen der Vertragssoftware). Der Anbieter informiert den Anwender über die Freigabe neuer Programmversionen, welche der Anwender von der FLOWFACT-Homepage herunterladen kann. Auf Wunsch des Anwenders werden Programmupdates auch zum Selbstkostenpreis zugesandt. Der Anbieter ist bemüht, die Programmupdates so zu gestalten, dass eine Installation durch den Anwender erfolgen kann. Sollte die Installation eines Updates durch die FLOWFACT GmbH erforderlich sein oder vom Anwender gewünscht werden, so sind diese Leistungen vom Anwender separat zu vergüten. Erweiterungen der Software, die der Anbieter als neue Standardprogramme gesondert anbietet, werden dem Anbieter nicht im Rahmen des Vertrages zur Verfügung gestellt. Sie müssen bei Bedarf gesondert erworben werden.
    2. FLOWFACT Cloud Produkte – FLOWFACT Cloud Produkte werden durch automatische Updates aktualisiert. Bei der kostenlosen Aktualisierung entstehen dem Anwender keine zeitlichen oder technischen Aufwände. Nach einem Update ist beim Anwender gegebenenfalls eine kostenpflichtige Schulung oder Einarbeitung erforderlich.
  5. Nutzungsrecht – für das Produkt Mietvertrag FLOWFACT CRM – Der Anwender erhält ein einfaches Nutzungsrecht für die von ihm beauftragte Anzahl an Arbeitsplätzen zu dem jeweiligen Softwareprodukt während der Vertragslaufzeit. Das Nutzungsrecht gilt ausschließlich für den Anwender und seine Mitarbeiter innerhalb der vertraglich aufgeführten Betriebsräume (gemäß Anschriftenfeld). Abweichungen müssen schriftlich fixiert sein. In dem Nutzungsrecht sind ausdrücklich keine Serviceleistungen, insbesondere Installationen, Schulungen, Anpassungen etc. enthalten. Ergänzend weist der Anbieter auf seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin.

II. Server

für FLOWFACT Cloud Produkte

Dem Anwender wird auf einem Server der Speicherplatz für 1 Gigabyte Bilder (für Objektfotografien) und 1 Gigabyte für die Datenbank pro Nutzer bereitgestellt. Scannen, Telefonie und Connex sind unter FLOWFACT Cloud Produkten technisch nicht möglich.

III. Zusätzliche Leistungen

für die Produkte Service- und Aktualitätsbündnis FLOWFACT CRM und Mietvertrag FLOWFACT CRM

  1. Die Softwarepflege dient zur ständigen Verbesserung der Vertragssoftware. Sie umfasst nicht die Umstellung des Programmes auf ein anderes Betriebssystem.
  2. Erweiterungen der Hardware / Änderungen der Hardwarekonfiguration, die durch Programmänderungen notwendig werden, sind vom Anwender zu tragen.
  3. Restaurationen von Daten des Anwenders, die durch dessen Eigenverschulden erforderlich werden, sowie Erweiterungen des Datenumfanges u.ä. sind nicht im Vertrag enthalten und sind separat zu vergüten.
  4. Programmschulungen, Installations- und kundenspezifische Anpassungen sowie organisatorische Beratungen und sonstige Dienstleistungen sind nicht im Vertrag enthalten und separat zu vergüten.

IV. Voraussetzungen beim Anwender

Bei der Umschreibung, Eingrenzung, Feststellung von Meldung und Fehlern muss der Anwender die vom Anbieter erteilten Hinweise befolgen. Der Anwender muss seine Fehlermeldungen und Fragen nach Kräften präzisieren. Er muss hierfür auf kompetente Mitarbeiter zurückgreifen.

  1. für FLOWFACT Cloud Produkte – Voraussetzung für den Vertrag von „FLOWFACT Cloud Produkten“ ist ein funktionstüchtiger Internetbreitbandanschluss. Der Internetabschluss ist kein Bestandteil dieses Vertrages und ist nicht im Lieferumfang dieses Vertrages enthalten. Die jeweils aktuellen technischen Voraussetzungen erhalten Sie unter www.flowfact.de .
  2. für das Produkt Service- und Aktualitätsbündnis FLOWFACT CRM – Voraussetzung für den Abschluss des Vertrages ist, dass beim Anwender die jeweils aktuelle Version der Vertragssoftware installiert ist. Fehlt diese Voraussetzung, muss das Programm per Upgrade auf den neuesten Stand gebracht werden (z.B. von V19 auf V20). Dafür ist die vom Anbieter festgelegte Upgradegebühr zu entrichten.
  3. für die Produkte Service- und Aktualitätsbündnis FLOWFACT CRM und Mietvertrag FLOWFACT CRM
    1. Die jeweilige Systemvoraussetzung ist zu beachten und vom Anwender bereitzustellen.
    2. Die Pflicht des Anbieters zur Erbringung der vereinbarten Pflegeleistungen bezieht sich auf die jeweils aktuelle Version der Vertragssoftware. Hat der Anwender noch eine ältere Version der Vertragssoftware installiert, kann der Anbieter die Leistungen nach diesen Bedingungen verweigern oder aber – nach seiner Wahl – die Pflegeleistungen gegen Vergütung des damit verbundenen Mehraufwandes durchführen, es sei denn, die Übernahme der neuen Version ist dem Kunden nicht zumutbar.

V. Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde wird die ihn zur Leistungserbringung und -abwicklung dieses Vertrages treffenden Pflichten erfüllen. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Hardware, auf der die Software genutzt werden soll, den erforderlichen Systemvoraussetzungen entspricht. Der Kunde ist für die inhaltliche Richtigkeit und formale Zulässigkeit der von dem Kunden in die Software eingestellten und/oder mittels der Software veröffentlichten Daten allein verantwortlich. Der Kunde gestattet die regelmäßige Durchführung von Untersuchungen und Analysen zu Art und Umfang der Softwarenutzung des Kunden und die Erstellung und Lieferung von entsprechenden Reports zum Zwecke der Beratung des Kunden hinsichtlich der Optimierung der Nutzung der Software.
  2. Er wird insbesondere
    1. dafür Sorge tragen, dass die Software nur von den Named Usern genutzt wird;

    2. der FLOWFACT GmbH jede Änderung im Nutzerbestand (Aktivierung neuer Nutzer, Deaktivierung bisheriger Nutzer, Nutzerwechsel) unverzüglich in Textform (z.B. per E-Mail) anzeigen;

    3. der FLOWFACT GmbH jede Änderung seiner Anschrift, seines Namens, seiner Rechtsform oder seiner Bankverbindung rechtzeitig mitteilen;

    4. die Software und den zur Verfügung gestellten Speicherplatz ausschließlich für Daten, die in Zusammenhang mit den hier genannten Produkten stehen, zu nutzen. Der Anwender versichert, dass er keine Inhalte speichern oder einstellen wird, deren Bereitstellung, Veröffentlichung oder Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstößt. Der Anwender wird den zur Verfügung gestellten Speicherplatz nicht rechtswidrig und/oder missbräuchlich nutzen oder nutzen lassen (z.B. indem Rechte zur Nutzung und/oder Bearbeitung entsprechender Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstigen Dateien fehlen), insbesondere nicht

      • verleumderisch oder ehrverletzend für andere natürliche oder juristische Personen;

      • unter Verletzung geschützter Rechte Dritter wie Urheber und Leistungsschutzrechte, Marken- und sonstige Kennzeichnungsrechte, Patentrechte, Geschäftsgeheimnisse oder Vertraulichkeitsvereinbarungen;

      • Personen oder Sachen Schäden zufügen oder Personen auf andere Weise belästigen;

      • die Rechte anderer Personen auf Schutz der Privatsphäre oder ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht verletzen;

      • pornografische, obszöne oder herabwürdigende Materialen einstellen;

      • zu gesetzeswidrigen Handlungen auffordern oder diese fördern; und/oder

      • dies in einer Weise tun, die gemäß geltendem Recht zu straf- oder zivilrechtlicher Verfolgung führen kann;

    5. den möglichen Austausch von elektronischen Nachrichten nicht missbräuchlich für den unaufgeforderten Versand von Nachrichten oder Informationen an Dritte zu Werbezwecken (Spam) nutzen;

    6. die FLOWFACT GmbH bei Verstößen gegen die Verpflichtungen aus Ziff. V.2 auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen Dritter einschließlich anfallender Kosten freistellen. Erkennt der Kunde oder muss er erkennen, dass ein Verstoß gegen diese Verpflichtungen droht, besteht die Pflicht zur unverzüglichen Unterrichtung der FLOWFACT GmbH;

    7. die erforderliche Einwilligung des jeweils Betroffenen einholen, soweit er im Rahmen der Nutzung der Software personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt und kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift;

    8. vor der Versendung von Daten und Informationen diese auf Viren prüfen und dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einsetzen. Sowohl Anbieter als auch Anwender sind verpflichtet, die Betriebssicherheit des jeweiligen Systems nicht zu gefährden. Dies gilt insbesondere für unsachgemäße Nutzung oder Installation fremder Software. Bei Zuwiderhandlung und damit verbundenen Nutzungsausfall haftet der Verursacher. Schadenersatzansprüche aus missbräuchlicher Nutzung im vorstehenden Sinne bleiben vorbehalten.

    9. sich und alle Named User verpflichten, Benutzerkennung, Zugangsdaten und Passwort für den jeweiligen User-Account so aufzubewahren, dass der Zugriff auf diese Daten durch unbefugte Dritte unmöglich ist, um einen Missbrauch des Zugangs durch Dritte auszuschließen. Ebenso verpflichtet sich der Anwender sich und alle Named User die o.g. Daten geheim zu halten, sowie ihrerseits die für die Nutzung der Software in dieser Ziff. V aufgeführten Bestimmungen einzuhalten; und

    10. Störungen des vertragsgegenständlichen Dienstes der FLOWFACT GmbH unverzüglich zu melden (E-Mail ist ausreichend).

  3. Für die inhaltliche Richtigkeit und formale Zulässigkeit der eingestellten Daten ist der Provider nicht verantwortlich. Die Verantwortlichkeit hierfür liegt ausschließlich beim Anwender.
  4. Die FLOWFACT GmbH ist im Rahmen der Veröffentlichung von Immobilienangeboten des Kunden auf Internetportalen berechtigt, bei der Übertragung von Bildern, Fotografien, Grundrissen und/oder sonstigen Dateien in Internetportale, die der Kunde über die entsprechende Schnittstelle der Software vornimmt, ein Zeichen der FLOWFACT GmbH in diese Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstige Dateien zu integrieren. Der Kunde garantiert, dass er über die erforderlichen Rechte zur Vornahme dieser Integration verfügt, insbesondere über das Recht zur Bearbeitung entsprechender Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstiger Dateien. Die FLOWFACT GmbH ist ferner berechtigt, vom Kunden mittels der Software versendete E-Mails automatisch mit einem Zusatz zu versehen, der die Versendung über die Software kennzeichnet (z.B. „Diese Mail wurde mit FLOWFACT erstellt und versendet.“).
  5. Der Kunde ist bei Vertragsbeendigung verpflichtet, die Zugangsdaten für die FLOWFACT Cloud Produkte unverzüglich herauszugeben.

 

VI. Fehlerbehebung

für FLOWFACT Cloud Produkte

Für Störungen und/oder Unterbrechungen der Internetverbindung haftet FLOWFACT nicht.

VII. Vertragsbestandteile

für FLOWFACT Cloud Produkte

Vertragsbestandteile des FLOWFACT Cloud Produkte-Vertrages sind die Nutzung einer aktuellen Version von FLOWFACT Performer CRM oder FLOWFACT Universal CRM und eines Microsoft SQL-Servers. Der Anbieter hat die Software-Applikation „FLOWFACT Performer CRM“ bzw. „FLOWFACT Universal CRM“ auf einem Server abgelegt und hält diese für den Anwender zum Abruf bereit. Der Anwender darf diese Software für eigene Zwecke verwenden und zur Bearbeitung seiner Daten nutzen. Die Zugangsdaten zur Nutzung von FLOWFACT Cloud Produkten (Zugangskennung und Passwort) werden dem Anwender mitgeteilt.

Der Anbieter stellt dem Anwender kostenpflichtig gehostete Microsoft Office Produkte zur Verfügung. Das Office-Paket von Microsoft beinhaltet die Nutzungslizenz für die Programme:

  • Powerpoint zur Bearbeitung und Erstellung von Präsentationen
  • Word zur Bearbeitung und Erstellung von Textdokumenten (Exposés, Anschreiben etc.)
  • Excel zur Bearbeitung und Erstellung von Tabellen.

VIII. Datensicherung

für die Produkte Service- und Aktualitätsbündnis FLOWFACT CRM und Mietvertrag FLOWFACT CRM

Dem Anwender wird dringend empfohlen, zur Sicherung seines Datenbestandes mindestens drei Tagessicherungen im Wechsel und drei Monatssicherungen im Wechsel anzulegen, damit nach Fehlern bei Programmabbruch o. ä. auf eine dieser Sicherungen zugegriffen werden kann.

IX. Laufzeit und Kündigung

Soweit nicht anders vereinbart, wird der Vertrag für eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten geschlossen. Er verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, sofern er nicht von einer der Parteien mit einer Frist von drei Monaten zu dem jeweiligen Laufzeitende gekündigt wird. Sollte der Anwender mit mehr als zwei Monatsbeiträgen in Zahlungsverzug sein, behält sich der Anbieter das außerordentliche Recht vor, den Vertrag fristlos zu kündigen.

X. Sonstiges

  1. Für diesen Vertrag wird die Schriftform vereinbart. Das Schriftformerfordernis gilt auch für Nebenabreden und nachfolgende Vertragsveränderungen. Auf dieses Schriftformerfordernis kann wiederum nur durch schriftliche Vereinbarung verzichtet werden.
  2. Im Übrigen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), einzusehen unter www.flowfact.de.
  3. Sind eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen rechtlich unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Der Anwender und der Anbieter verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch eine ihr wirtschaftlich möglichst nahekommende, rechtlich zulässige Bestimmung zu ersetzen. Entsprechendes gilt im Fall einer Vertragslücke.
  4. Erfüllungsort ist Köln, der Sitz des Anbieters. Ist der Anwender Kaufmann, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag der Sitz des Anbieters.

XI. Kontakt

FLOWFACT GmbH
Holweider Straße 2a
51065 Köln

Telefon +49 221 995 90-0
Telefax +49 221 995 90-110

Amtsgericht Köln HRB 83141
Geschäftsführer: Daniel Kim, Rafael Palluch
www.flowfact.de
info@flowfact.de